01.09.2021

Wolfgang Keusch erhält die höchste NFV-Auszeichnung

Autor / Quelle: Jörg Bressem

Wolfgang Keusch vom VfL Bückeburg erhielt mit der Goldenen Verdienstnadel des Niedersächsischen Fußballbundes aus den Händen des Kreisvorsitzenden Reinhard Stemme die höchste Auszeichnung. Mit acht Jahren begann er im Jahnstadion mit dem Fußball. Jetzt, sechs Jahrzehnte später, ist er immer noch da und der Kümmerer vom Dienst beim VfL Bückeburg. Ein sozial engagierter, ein tatkräftiger und ein einfühlsamer Ehrenamtler. „Ich bin ein Dauerbrenner“, sagt Keusch. „Und das Jahnstadion ist ein bisschen mein Zuhause.“ Wolfgang Keusch engagierte sich vor allem in der Nachwuchsarbeit, atmete die Philosophie des legendären Jugendleiters Werner Heinke ein, der den VfL Bückeburg zur führenden Fußball-Ausbildungsstätte im Schaumburger Land und darüber hinaus ausbaute. Keusch stieg 1976 erstmals als Nachwuchstrainer ein, wurde 1988 stellvertretender Jugendleiter, passte gut ins Wertesystem und prägte die erfolgreichste Zeit in der Nachwuchsförderung des VfL Bückeburg mit. Seinen Lebensunterhalt musste der Werder-Fan natürlich auch verdienen. Er war Sparkassen-Filialleiter in Kutenhausen bei Minden und wollte auch in diesen 37 Jahren „den Menschen in erster Linie weiterhelfen“, wie er sagt. Auch dort war Keusch eine Institution. Vor 20 Jahren zog er näher zur Arbeit, nach Minden. „Aber am Abend war ich weiterhin im Jahnstadion“, berichtet er wie selbstverständlich. Heute ist er beim VfL Bückeburg der Mann für alle erdenklichen Fälle - meist mit Schwerpunkt auf den sozialen, den helfenden Aspekt. Er organisierte den Fahrdienst für ältere Vereinsmitglieder zum Impfzentrum, er machte bei der Sammelaktion für flutgeschädigte Fußballer des Ahrkreises mit, er betreut die Bundesfreiwilligendienstler und er kümmert sich gerade darum, dass der B-Platz zusätzliche Flutlichtmasten und -leuchten bekommt, damit er für den Spielbetrieb genutzt werden kann. Negative Einflüsse scheinen an diesem freundlichen, positiv ausgerichteten Mann in seltsamer Weise abzuperlen. Die wichtigste Nachricht für den VfL Bückeburg ist aber: „Ich mache weiter, solange des irgendwie geht“.

Foto von links: Matthias Tatge (Ehrenamtsbeauftragter NFV-Fußballkreis Schaumburg), Wolfgang Keusch, Martin Brandt (Präsident VfL Bückeburg), Reinhard Stemme (Vorsitzender NFV-Fußballkreis Schaumburg)

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 20.09.2021

Regionale Sponsoren