01.07.2021

Zurück in die eingleisige Normalität

Autor / Quelle: Jörg Bressem

Der Staffeltag war kompakt, sachlich und endete mit einvernehmlichen Ergebnissen. Schaumburgs Vereine stimmten sich darin ab, in der kommenden Saison wieder mit eingleisigen Staffeln zu spielen. Zwar machte der Spielausschuss-Vorsitzende Frank Fahlbusch deutlich, dass er selbst weiterhin die Zwei-Staffel-Lösung bevorzugen würde, beugte sich aber natürlich dem Votum der Vereine. „Im Falle erneuter Corona-Einschränkungen wären wir flexibler und hätten einen Plan B in der Tasche“, begründete er seine Meinung. Doch auch für die andere Seite formulierte Bernd Reichelt vom TSV Steinbergen mit guten Argumenten. „Die Eingleisigkeit ist sportlich fairer, wir sollten mutig in einen regulären Spielbetrieb zurückkehren“, sagte er und traf damit auf überwiegende Zustimmung. Lediglich in der 4. Kreisklasse wird es wohl erneut zwei Staffeln geben müssen. Was wurde sonst noch festgelegt? Die Saison der Herren startet am Wochenende 14./15. August, die der Frauen und Altherren erst nach den Ferien im September. Auch den Kreispokal wird es wieder geben. Dass sich der neue Kreisvorstand überhaupt wieder mit den Vereinen abstimme, fand Andreas Jaschke vom SV Obernkirchen bemerkenswert: „So macht es uns allen wieder Spaß.“ Weil es so schön war, soll es jetzt häufiger den schnellen virtuellen Austausch geben.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 24.07.2021

Regionale Sponsoren